Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

MADE IN CHEMNITZ 20•24 – Miniaturen
Ballett Chemnitz & Plesni Teater Ljubljana

15. Juni 2024 | 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

20€

Ein Abend – drei Choreografen.

Den Anfang macht eine Arbeit von Giovanni Visone aus Italien mit „16:13 Blues“. Der Tänzer von Gauthier Dance, der Dance Company des Theaterhaus Stuttgart absolvierte seine Ausbildung in Florenz, tanzte in der Delattre Dance Company in Mainz und im Staatsballett Hannover, wo er in Stücken von Jiří Kylián, Andonis Foniadakis, Medhi Walerski, Nadav Zelner und Hans van Manen zu sehen war. Als Choreograf erhielt er Preise beim Festival SOLOCOREOGRAFICO Frankfurt und beim Internationalen Wettbewerb für
Choreographie Hannover 2022.
Mit „16:13 Blues“ entführt er das Publikum an einen Sonntagnachmittag, wenn sich das Gefühl der Bitterkeit mit Unruhe mischt, wahrscheinlich weil die Rückkehr zum Alltag bevorsteht. Statt eine Pause zu sein, entwickelt sich manchmal der Moment, in dem es leichter wird, sich den Gedanken zu stellen, die an anderen Tagen oft verdrängt werden. Wenn in dieser Dimension das Gefühl aufkommt, dass dieses kleine Zeitfenster nicht voll genutzt und genossen wird, kann man schnell Schuld empfinden, fast so, als ob etwas falsch gemacht wurde. Es gibt diesen Glauben, dass wir glücklich sein sollten, weil wir fälschlicherweise denken, dass jeder am Sonntag glücklich ist.

Teil zwei übernimmt Emilijus Miliauskas, seit der Spielzeit 2011/2012 als Solist beim Ballett Chemnitz engagiert. Der gebürtige Litauer tanzte in Balletten an der Münchner Staatsoper und war als Solist an der Leipziger Oper sowie beim Ballettensemble Linz zu erleben. Nun zeigt er seine choreografi sche Handschrift: in „All the Animals“, einer Auseinandersetzung mit der menschlichen Psyche. Für diese Einladung an das Publikum, über die eigenen inneren Konflikte nachzudenken und Hoffnung aus der Möglichkeit der Erneuerung zu schöpfen, bedient er sich der Metapher der Tiere, um universelle Themen wie Angst, Versuchung, Wut, Zweifel und Betrug zu behandeln.

Für den dritten Teil des Abends ist das Tanztheater Ljubljana mit der Produktion „ORBIT_A (Level up)“ zu Gast.
ORBIT_A ist eine Fortsetzung von Kaja Lin Jagodič Avguštins PTL Author’s Opus in Co-Autorenschaft mit dem in Großbritannien lebenden multidisziplinären Künstler Mickael Marso Riviére. Dieses dynamische Duo erforscht den Prozess moderner Migrationen, verschiedene Gespenster innerer Impulse, die eine Vertreibung auslösen, und die Auswirkungen, die eine Vertreibung auf das persönliche Wachstum, auf Beziehungen und auf die Identität hat. Orbit ist ein Stück mit kreisförmiger Bewegung, einer elliptischen, aber dennoch sich wiederholenden Bewegung. Die Bewegungen der Tänzerinnen und Tänzer wurzeln in der Bodenarbeit, im zeitgenössischen Tanz und in der Capoeira und entfalten sich zu den Originalpartituren des Komponisten Domenico Angarano.

Das Tanztheater Ljubljana wird vom Kulturministerium der Republik Slowenien und der Gemeinde Ljubljana subventioniert.

Weitere Informationen über das Projekt hier

TICKETS

 

 

Bild: ©Vidra

Details

Datum:
15. Juni 2024
Zeit:
20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Eintritt:
20€
Webseite:
https://tickets.theater-chemnitz.de/SelectSeats?ret=2&e=13621

Veranstaltungsort

St. Markuskirche
Pestalozzistr. 1
Chemnitz, Sachsen 09130 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0371 4010031
Veranstaltungsort-Website anzeigen