Kategorien
Festival 2020

RÉPLIQUES

CIE LE GRAND JETÉ – FRÉDÉRIC CELLÉ

| 25. + 26.9.2020 | 16.00 + 17.00 Uhr | Stadthallenpark

Zwei motorisierte mobile Würfel auf kreisförmigen Schienen stehen sich gegenüber. Die Zuschauer befinden sich herum. Wie bei einem Spiegeleffekt scheinen die Darsteller identisch, sodass das Replik-Thema betont wird. Schritt für Schritt bewegen sich die Würfel, um den Darstellern eine weitere Schwierigkeit hinzuzufügen. In der Tat können sie sich gegenseitig betrachten, sich nachahmen und aufeinander reagieren. Eine ideale Situation, in der man zahlreiche Schwindelmöglichkeiten ausprobieren kann; eine Erweckung der Sinne. Beide Würfel bieten einen unglaublichen Sockel, um den die Augen der Zuschauer herumlaufen können. Die mobilen Apparate verwandeln sich abwechselnd in ein Sprungbrett. Die Gegenseitigkeit zeigt sich nicht durch die Wahrnehmung des Settings, sondern durch die Sprache des einzelnen Körpers. Es gibt keine Erzählung im Laufe der Performance. Hier geht es um eine freudige Suche nach dem Verschieben von Grenzen.

Cie Le Grand Jeté ist ein Verein, der im Jahr 2002 gegründet wurde. Sein Ziel besteht in der Produktion von zeitgenössischen Tanzshows, Bildung und Training für Künstler der zeitgenössischen Szene. Frédéric Cellé hat am Nationalen Konservatorium für Musik und Tanz in Lyon studiert. Als Tänzer arbeitete er bei Marie Coquil, Nathalie Collantès, La Camionetta (F. Ramalingom und H. Catala), Propos (D. Plassard), Velvet (J. Leighton), Gambit (D. Guilhaudin), Beau Geste (D. Boivin), Vivid.Danse (I. Makuloluwe) und Sylvie Guillermin. Seit 2002 hat Cellé ein reiches und vielfältiges Repertoire erschaffen, das aus verschiedenen kurzen Werken für öffentliche Räume und Theater besteht. Mit der Absicht die Zuschauer zu Emotionen und Intensität zu führen, ist sein Tanz sowohl technisch und kraftvoll als auch großzügig und poetisch. Der Choreograf sieht den „Kampf“ als Kern seiner Kunst: Kampf, um sich lebendig zu fühlen, um in der Welt zu überleben, um bedeutend zu werden. Cellé ist seit 2010 Künstlerpartner des Theaters L’arc, Scène nationale Le Creusot.

ChoreografieFrédéric Cellé

Szenografie Gilles Faure

Musik Romain Dubois

Tanz Javier Varela Carrera, Pierre Theoleyre 

Dauer ca. 35 Min.

Co-Produktion:L’arc, scène nationale Le Creusot

In Zusammenarbeit mitThéâtre de Morteau, Wolubilis Bruxelles, Notre-Dame-de Monts – Les Déferlantes, L’Abattoir CNAREP Chalon sur Saône

Le Grand Jeté! wird vom Ministerium für Kultur und Kommunikation (Drac Bourgogne) unterstützt, das von le Conseil régional Bourgogne, le Conseil Départemental de Saôneet- Loire und la Ville de Cluny reguliert wird.