Kategorien
Allgemein Festival 2020

ZIG ZAG

CIE ALEXANDRA N’POSSEE

| 25.9.2020 | ca. 15.00 + 17.00 Uhr | Stadthallenpark 

Eine Bank erscheint in Szene als Raum für müßiges Wandern; ein Ort des Zögerns aber auch der Wiedervereinigung. Von diesem Sitz aus wird eine Familiengeschichte erzählt und die Notwendigkeit, sich mit dem Bild eines obdachlosen Vaters zu konfrontieren. Aus dieser Bank werden zwei Figuren gestaltet und gesucht. Sie interagieren sich mit der Abwesenheit, sie lassen sich reifen. Das Paar betont den Wechsel zwischen Ablehnung und Aneignung einer Geschichte, die Suche nach Gleichgewicht mittels der Begegnung mit dem anderen. Die stillen Worte und unsichtbaren Verbindungen werden durch einen zärtlich männlichen Tanz ersetzt.

Abdennour Belalit ist seit 1994 Tänzer, Choreograf und künstlerischer Co-Direktor der Cie Alexandra N’Possee. Er unterrichtet und führt Jugendliche in der Welt des Hip-Hop ein und bildet Tanzlehrer in den Hip-Hop-Techniken in Frankreich und im Ausland aus. Cie Alexandra N’Possee strebt durch ihre Projekte und Kreationen an, Stromerzeuger von Gefühlen zu sein. In Resonanz mit der heutigen Zeit und den verschiedenen Kulturen des Körpers bringt sie eine Beziehung zwischen Dialog und Spannung hervor und teilt eine persönliche Ansicht der Welt. Das Ensemble zählt mit zwanzig Produktionen und hat von Anfang an eine Politik von Lehren und Training des Hip-Hop-Tanzes im In- und Ausland verfolgt (Deutschland, Tunesien, Palästinensische Gebiete, Republik Haiti, Algerien, Russland, Tschad usw.). 2006 erhielt sie den Preis I.M.E. ‒ Bathie de Viennes und Banque Populaire für ihr Anfängerprojekt zum Thema Hip-Hop für Behinderte. Beim Festival Goldene Maske 2011 wurde sie als “Beste Show” und “Beste Choreografen” ausgewählt. Von 2011 bis 2015 hat sie an einer choreografischen Residenz im Canal des Arts de Cognin teilgenommen, wo sie Aktionen für die Bevölkerung und die Gemeinde entwickelt hat.

Mit freundlicher Unterstützung: L’Espace Malraux Scène Nationale de Chambéry, Le Centre Artistique Départemental (Conseil départemental de la Savoie), l’Université de Savoie, l’Institut Français, l’ADAMI
Cie Alexandra N’Possee wird von La DRAC Auvergne Rhône-Alpes ‒ le Conseil régional Auvergne Rhône-Alpes, Le Conseil départemental de la Savoie ‒  Avec le soutien du Conseil Savoie Mont Blanc gefördert.

Spielort: Stadthallenpark

Dauer: 25 min

Choreografie: Abdennour Belalit

Szenografie: Patrick Bette

Originale Bearbeitung und Setting: Julien Thomas, Florent Ricc