FESTIVAL TANZ|MODERNE|TANZ 2021

INTERNATIONALES FESTIVAL
FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ
16. – 27. Juni 2021 | CHEMNITZ

Liebe Festivalbesucherinnen und -besucher,

Barbara Klepsch
Staatsministerin für Kultur und Tourismus

die Auseinandersetzung mit Körper, Gesellschaft, Raum und Umgebung ist Grundlage eines neuen Tanzverständnisses, welches auch dieses Jahr beim Internationalen Tanzfestival TANZ I MODERNE I TANZ zum Ausdruck kommt. Besonders die Interaktion zwischen Künstler und Publikum ist fester Bestandteil des zeitgenössischen Tanzes. Diese werden beim Festival an unterschiedlichsten Orten in der Stadt ermöglicht.

Das vielfältige Programm des Festivals spannt einen Bogen von der internationalen Tanzkunst auf der Bühne bis hin zum Mitmachangebot im Stadtraum für alle, die Freude an der Bewegung, am Tanz haben. Das Tanzfestival möchte Mut machen, sich — nach der langen Zeit der coronabedingten Einschränkungen — zu bewegen, den Körper zu spüren und den Raum sowohl innen als auch außen zu erobern. Aus diesem Grund freue ich mich ganz besonders, dass das Tanzfestival auch in diesem Jahr stattfindet und internationale Tanzkunst die Vielfalt der körperlichen Ausdrucksweise auf hohem Niveau erlebbar macht.

Ein herzlicher Dank gilt allen Beteiligten, die das Festival TANZ I MODERNE I TANZ ermöglichen und einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben von Chemnitz und Sachsen beitragen. AllenTänzerinnen und Tänzern und Zuschauerinnen und Zuschauern wünsche ich eine erfüllte Festivalzeit, spannende Interaktionen und neue Impulse für Körper und Seele.

Barbara Klepsch

Staatsministerin für Kultur und Tourismus

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des zeitgenössischen Tanzes, liebe Festivalbesucherinnen und besucher

Sven Schulze, Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz

Tanz endlich wieder live erleben – eine Sehnsucht von vielen nach der langen Zeit der geschlossenen Bühnen und verwaisten Tanzflächen. Mit dem Festival TANZ I MODERNE I TANZ bekommen wir dieses Geschenk. Ein idealer Moment, den Blick wieder nach vorn zu richten und sich vom Tanz und seinem Facettenreichtum faszinieren zu lassen.

Geschichten wie die, des in Chemnitz gemachten Festivals TANZ I MODERNE I TANZ sind es, die unsere Stadt zu einer so starken Kulturhauptstadt Europas machen. „C the Unseen“ – „Chemnitz, die Ungesehene“ gewinnt mit dem Festival wieder mehr an Sichtbarkeit. Gleichzeitig ist das Motto eine Aufforderung an uns alle: „Sieh das Ungesehene“. Wir öffnen unseren Blick, schauen nach dem Vorborgenen und entdecken das Schöne.

Das siebte Festival wird ein sinnliches Vergnügen auf ganzer Linie. Neben Aufführungen an öffentlichen, unerwarteten Orten in der Stadt, wie Haltestellen der CVAG, dem markanten Schriftzug ZUHAUSE auf dem Brühl, dem Lessingplatz auf dem Sonnenberg und dem Karl-Marx-Monument werden auch Workshops, Filme und sogar eine Fahrradtour angeboten. Gäste aus unseren Partnerstädten Mulhouse und Ljubljana beweisen einmal mehr, dass wir im Herzen Europas stehen und dass wir Europa im Herzen tragen – ganz besonders im Hinblick auf 2025.

In vier Jahren, dann, wenn wir unsere Kulturhauptstadt Europas feiern, wird Tanz uns in Chemnitz wieder überraschen und uns dazu auffordern, unsere Vorstellungen im Kopf zu überdenken und Neues zu wagen. Wir werden experimentieren. Wir brechen Genregrenzen auf. Wir vermischen Tanzstile mit dem BMX-Sport. Wir feiern Disko zusammen mit Robotern.

TANZ I MODERNE I TANZ lädt uns schon jetzt dazu ein, uns zu bewegen – im wahrsten Sinne des Wortes, aber auch mental. In diesem Sinne wünsche allen Besucherinnen und Besuchern bewegende Veranstaltungen.

Ihr

Sven Schulze
Oberbürgermeister

Liebe Festival Besucher und Besucherinnen,

© Dirk Hanus

in dem Augenblick, wo ich diese Zeilen verfasse, ist es noch ein Wunsch und eine Hoffnung, TANZ endlich wieder live sichtbar und erlebbar zu machen. Wir mussten die vergangenen Monate auf vieles verzichten und es wird noch andauern, bis die Pandemie zur Vergangenheit zählt. Wenden wir den Blick nach vorne und freuen uns, auf TANZ im öffentlichen Raum, auf Straßen und Plätzen, im Theater und Kulturräumen, TANZ zum Mitmachen, sich bewegen und gemeinsam lachen.  

Das siebte internationale Festival TANZ | MODERNE | TANZ bringt den zeitgenössischen und urbanen Tanz an neue Orte in Chemnitz. Erleben Sie öffentliche tänzerische Interventionen im Quartier und in der City, diskutieren Sie mit uns über Tanz, tanzen Sie mit uns unter freien Himmel oder genießen Sie deutsche Erstaufführungen mit internationalen Künstlern und Künstlerinnen. In Gedanken bin ich bei unseren israelischen Künstlern und Künstlerinnen, die aufgrund der aktuellen politischen Lage ihr Gastspiel absagen mussten. Umso mehr Kunst und Kultur sind unverzichtbar besonders in der Krise, ein Fels in der Brandung für den Zusammenhalt der Gemeinschaft. Tanz als non-verbale universale Sprache überwindet alle Barrieren und führt die Gemeinschaften zusammen! Herzlich willkommen!     

Sabrina Sadowska

Festivaldirektorin

Spielplan

TICKET-HOTLINE 0371/4000-430



Mittwoch

16.6.



MADE IN CHEMNITZ 20|21
BEWEG DEIN QUARTIER !
Fritz-Heckert-Gebiet: 15.00 + 16.00 Uhr
Kulturquartier Brühl : 15.30 + 16.30 Uhr
TU Campus Bernsdorf: 15.00 + 16.00 Uhr
Sonnenberg: 15.30 + 16.30 Uhr


Ballettsaal
17.00 – 19.00 Uhr
WORKSHOP MIT ANNE LE BATARD
Zeitgenössischer Tanz
(Frankreich) 

Galerie Weise – Kunstsalon Rosenhof
18.00 – 19.00 Uhr
TANZ UND PANDEMIE WIE ÜBERLEBT DIE KULTUR IN DER KRISE?
Podiumsgespräch

Schauspielhaus
20.00 – 21.00 Uhr
COSMOS (DEA)
Cie Linga & L’Ombre de la Bête (Schweiz)




Donnerstag

17.6.



MADE IN CHEMNITZ 20|21
BEWEG DEIN QUARTIER !
Fritz-Heckert-Gebiet: 15.00 + 16.00 Uhr
Kulturquartier Brühl : 15.30 + 16.30 Uhr
TU Campus Bernsdorf: 15.00 + 16.00 Uhr
Sonnenberg: 15.30 + 16.30 Uhr


Ballettsaal
16.00 – 17.30 Uhr
WORKSHOP MIT ESTHER BAIO
Tanz for Open Spaces


Kino Metropol
18.00 – 20.00 Uhr
RHYTHM IS IT!
Ein Film von Thomas Grube und Enrique Sánchez Lansch


Galerie Weise – Kunstsalon Rosenhof
18.00 – 19.00 Uhr
ZIRKUS UND ZEITGENÖSSISCHER TANZ:
(WIE) PASST DAS ZUSAMMEN?
Podiumsgespräch

Schauspielhaus
20.00 – 21.30 Uhr
DECAY | FRAU TROFFEA (DEA)
Astrid Boons (Belgien)
Cie Samuel Mathieu (Frankreich)



Freitag

18.6.



MADE IN CHEMNITZ 20|21
BEWEG DEIN QUARTIER !
Fritz-Heckert-Gebiet: 15.00 + 16.00 Uhr
Kulturquartier Brühl : 15.30 + 16.30 Uhr
TU Campus Bernsdorf: 15.00 + 16.00 Uhr
Sonnenberg: 15.30 + 16.30 Uhr


Pavillon Schlossteichinsel
16.00 – 17.00 Uhr
ZUMBA IM PARK
Dance4You


Ballettsaal
17.00 – 19.00 Uhr
WORKSHOP MIT TIM BEHREN
Tanz, Akrobatik und Kreation

Weltecho
19.00 – 22.00 Uhr
SALSA4YOU
mit DJ Dennis Pinillo

Samstag

19.6.


Ballettsaal
14.00-16.00 Uhr
WORKSHOP MIT EMILIJUS MILIAUSKAS
Zeitgenössischer Tanz


Stadthallenpark
15.00 – 18.00 Uhr
EXHIBITION-BATTLES
Hip-Hop – Dont’t Stop!


St. Markuskirche
20.00 – 21.00 Uhr
MY BODY IS YOUR BODY
Overhead Project (Deutschland)

Sonntag

20.6.


Kino Metropol
10.00 – 12.00 Uhr
BALLERINA – GIB DEINEN TRAUM NIEMALS AUF
Animationsfilm von Eric Summer und Éric Warin


Pavillon Schlossteichinsel
15.00 – 17.00 Uhr
BEST MOVE / BEST FRIENDS MOVE
Dance4You


Schauspielhaus
18.00 – 19.00 Uhr
WHAT IS LEFT
Overhead Project (Deutschland)


Kino Metropol
20.00 – 22.00 Uhr
NUREJEW – THE WHITE CROWN
Filmbiografie von Ralph Fiennes
über den russischen Tänzer Rudolf Nurejew


Montag

21.6.



Fête de la musique et de la Danse

Neuer Markt 15.30 Uhr
Karl-Marx-Monument 18.00 Uhr
BORN TO PROTEST (DEA)
(fällt pandemiebedingt aus)
Joseph Toonga / Just Us Dance Theatre (Großbritannien)


Ballettsaal
17.00 – 18.00 Uhr
WORKSHOP MIT KASIA KIZIOR
Gaga/People


Rosenhof
17.00 – 17.45 Uhr
ONCE UPON A TIME (UA)
Alexander Miller &
Maria Chiara de`Nobili (Deutschland)


Galerie Weise – Kunstsalon Rosenhof
18.00 – 19.00 Uhr

ZEITGENÖSSISCHER TANZ IN ISRAEL
Podiumsgespräch

Schauspielhaus
20.00 – 21.00 Uhr
TEMPORARILY DETAINED BODIES (DEA)
Vita Osojnik
, Plesni Teater Ljubljana (Slowenien)



Dienstag

22.6.



Rosenhof
17.00 – 17.45 Uhr
ONCE UPON A TIME (UA)
Alexander Miller &
Maria Chiara de`Nobili (Deutschland)


Ballettsaal
17.00 – 19.00 Uhr
WORKSHOP MIT PATRICK VON BARDELEBEN
Hip-Hop


Kino Metropol
18.00 – 20.00 Uhr
INTO THE BEAT – DEIN HERZ TANZT
Film von Stefan Westerwelle


Kraftverkehr
20.00 – 21.00 Uhr
HOM(M)ES (DEA)

Cie ACT 2, Catherine Dreyfus (Frankreich)


Mittwoch

23.6.

 


Rosenhof
17.00 – 17.45 Uhr
ONCE UPON A TIME (UA)
Alexander Miller &
Maria Chiara de`Nobili (Deutschland)


Ballettsaal
17.00 – 19.00 Uhr
WORKSHOP MIT PATRICK VON BARDELEBE
Hip-Hop


Kino Metropol
18.00 – 20.00 Uhr
INTO THE BEAT – DEIN HERZ TANZT
Film von Stefan Westerwelle


Karl-Marx-Denkmal 18.00-19.00 Uhr
LA FUITE
Olivier Meyrou & Matias Pilet, (Frankreich)
Tanz – Zirkus


Zusatzvorstellung:
Kraftverkehr
19.00 – 20.00 Uhr
HOM(M)ES (DEA)

Cie ACT 2, Catherine Dreyfus (Frankreich)

Donnerstag

24.6.


Ballettsaal
17.00 – 19.00 Uhr
WO
RKSHOP MIT DAVID BLAZQUEZ
Zeitgenössischer Tanz

St. Markuskirche
20.00 – 21.00 Uhr
SHOWCASE IV – UNINVITED (UA)
Anthony Missen & Ballett Chemnitz


Freitag

25.6.


Pavillon Schlossteichinsel
16.00 – 17.00 Uhr
ZUMBA IM PARK
Dance4You

St. Markuskirche
20.00 – 21.00 Uhr
SHOWCASE IV – UNINVITED (UA)
Anthony Missen & Ballett Chemnitz
Samstag

26.6.


Pavillon Schlossteichinsel
15.00 – 17.00 Uhr
HIP HOP IM PARK

Dance4You

Chemnitz
15.00 | 15.30 | 16.00 Uhr
AUF DEN SPUREN DER ERFINDER

Fahrradtour
Ballett Chemnitz


St. Markuskirche
20.00 – 21.00 Uhr
MADE IN CHEMNITZ 20|21

VOR DEM ERSTEN HAHNENSCHREI
Emilijus Miliauskas &
Ballett Chemnitz

Sonntag

27.6.


Pavillon Schlossteichinsel
15.00 – 17.00 Uhr
BEST FAMILY MOVE IM PARK

Dance4You

St. Markuskirche
18.00 – 19.00 Uhr
SHOWCASE III – MILI[TANZ!]
Samuel Mathieu & Ballett Chemnitz


Kontakt

Festival TANZ|MODERNE|TANZ

Käthe-Kollwitz-Straße 7

D-09111 Chemnitz

festival@tanzmodernetanz.eu

Mobil: +49[0]174 3055889

Das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz
TANZ | MODERNE | TANZ ist ein Beitrag im Rahmen der Bewerbung von Chemnitz um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025.

Festival Rückblick

Programmheft

2020